Vermessung durch moderne Drohnentechnik

Für Besitzer von Grundstücken gilt ein Orthofoto  als Muss, topaktuelle und richtige Daten über das jeweilige Gründstück zu besitzen. Auch für Architekten sind jene Datensätze absolute Pflicht, um präzise Planungen zu erstellen und nicht durch falsche Daten überrascht zu werden. Um diese Daten zu sammeln, ist es möglich, diese vom Boden aus zu sammeln. Mit moderner Laser-Technologie werden dabei die Flächen genauestens ausgemessen. Viele machen hier aber schon jetzt Gebrauch der hochmodernen Drohnentechnik, die aus der Luft hochprofessionelle Aufnahmen ermöglichen, um mit diesen Vermessungen durchzuführen. Drohnen können hier in Höhen Fotomaterial aufnehmen, die sonst ohne andere teure Hilfsmittel kaum erreichbar sind. Satellitenbilder verfolgen zwar einen ähnlichen Nutzen, sind aber selten aktuell oder genau genug. Diese sind oft bereits mehrere Jahre alt und stimmen nicht mit den aktuellen Gegebenheiten überein.

Vorteile von Drohnen liegen auf der Hand

Die Vorteile der hochmodernen und innovativen Drohnentechnik sind dabei nicht von der Hand zu weisen. So können die Luftaufnahmen mithilfe unserer Drohnen die tägliche Vermessungsarbeit erheblich erleichtern. Vor allem auch für schwierige und komplizierte Anwendungsfälle eignen sich Drohnen ideal. Zudem sind Drohnen weitaus günstiger als Personal, das sonst für die mühevolle und langwierige Vermessung von Grundstücken benötigt wird. Unternehmen und Privatleute, die unsere Dienstleistung in Anspruch nehmen, sparen so nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld.

Luftaufnahmen 360 bietet umfassende Leistungen im Rahmen der professionellen Vermessung. Wir blicken dabei bereits auf einige Erfahrung im Bereich der Luftfotografie zurück und können Ihnen so Dienstleistungen genau nach Ihren persönlichen Bedürfnissen bieten.

Wofür wird ein Orthofoto genutzt?

Die Erstellung sogenannter Orthofotos gehört auch zu unserem umfangreichen Leistungsspektrum. Hinter dem für viele Menschen wohl unbekannten Begriff verbergen sich professionelle Fotografien der Orthographie. Drohnen eignen sich besonders für solche Aufnahmen, da es mit ihnen möglich ist, Fotos aus großer Höhe zu schießen. Da jene Fotografien zudem einfacher zu erstellen und damit oft auch weitaus aktueller sind als beispielsweise Satellitenbilder, sind diese so beliebt.

Anwendungen finden die Orthofots fast überall dort, wo auch Kartenmateriel verwendet wird. So ist es für Städte möglich, mit diesem Fotomaterial eine Übersicht über die ländlichen Gegebenheiten zu erhalten. Man ist in der Lage, Kartenmaterial und Stadtpläne mit Orthofotos zur detaillierten Darstellung sowie Orientierung zu ergänzen. Die erstellten Fotos können auch für die Landesvermessung genutzt werden. Für Besitzer von größeren Grundstücken eignen sich die Orthofotografieren ebenso, um eine genaue Übersicht und Abgrenzung zu erhalten. Satellitenbilder wie man sie zum Beispiel auch von Anbietern wie Google Earth sind schließlich oft viel zu ungenau und nicht aktuell.

Weitere Anwendungsgebiete eines Orthofoto

Seit der Verfügbarkeit jener Fotografien finden sich immer mehr Anwendungsfelder in diesem Gebiet. So lassen sich diese Fotos nicht nur zur Integration in Städteportalen oder zur Übersicht für Bebauungsplanung nutzen. Auch für die Analyse und Auswertung von Schäden, die beispielsweise durch einen Waldbrand oder andere Umwelteinflüsse entstanden sind, eignen sich Fotografien durch Drohnen ideal. Drohnen bieten hier die einfache Möglichkeit, um sich aus der Luft einen Überblick zu verschaffen.